Rückblicke | 14.10.2008


Burkhard MarkusDie deutsche Wieder-Einheit wird volljährig – und der Hans-Fallada Klub Neustrelitz begeht diesen Anlass mit einem Jugendroman aus der Wendezeit: Zu Gast in der VollmOnd-Reihe ist am Dienstag, dem 14. Oktober, im Hotel Schlossgarten der Autor Markus Burkhard mit seinem Roman „Macht ihr eure Wende, ich bin verliebt“.

Ich-Erzähler Paul ist 15 und lebt auf dem Lande. „Unser Dorf heißt Faulenrost und so ungefähr riecht es dort auch“, erzählt er. Am wichtigsten für Paul ist eigentlich gerade die Frage, wie er seine erste Liebe erobern kann. Doch dann kommt die Wende dazwischen, und es gilt den Westen zu erobern, der seinerseits gerade im Begriff ist, den Osten zu erobern. Als der Trabbi streikt, fährt Pauls Familie halt mit dem Traktor nach Berlin; bei anderer Gelegenheit müssen die Eltern auf der Autobahn havarierten „Aufbauhelfern“ Pannenhilfe leisten, und schließlich setzt sich Faulenrost zur Wehr, als die altlastenbehafteten Neubaublocks dem Kapitalismus weichen sollen. So macht Paul in einem Tonfall, der manchmal an Ottokar Domma erinnert, sich und dem Leser ein Bild von der neuen Welt.

Und sein Heimatdorf gibt es wirklich, im Landkreis Demmin – in einer Gegend, in der der camping- und kanubegeisterte Autor Markus Burkhard in den 80er Jahren oft unterwegs war. Faulenrost fiel ihm allerdings erst so richtig auf, als er nun für sein Buch nach einem Schauplatz sucht und „mit dem Finger auf der Landkarte“ fündig wurde. Dies ist – nach einigen noch unveröffentlichten historischen Romanen – der erste Gegenwartsstoff für den gebürtigen Potsdamer, der in Berlin als Sozialpädagoge und Heimerzieher tätig ist.